Neuenwalde heute

Neuenwalde ist Teil der Stadt Geestland in Niedersachsen und liegt mit seiner Gesamtfläche von ca. 32 km² jeweils etwa 25 km südlich von Cuxhaven und nordöstlich von Bremerhaven direkt an der Autobahn A27. Mit einer Höhe von bis zu 21,5 Meter über NN liegt Neuenwalde damit etwas höher als das unmittelbar umgebende "Cuxland".

 

Zur Zeit (März 2017) hat Neuenwalde fast 1.800 Einwohner.

Der Herbstmarkt 2017 zeichnete sich unter anderem durch eine "leicht erhöhte Luftfeuchtigkeit" aus, was die Neuenwalder Jugend überhaupt nicht in ihrer Feierlaune störte :-)
Der Herbstmarkt 2017 zeichnete sich unter anderem durch eine "leicht erhöhte Luftfeuchtigkeit" aus, was die Neuenwalder Jugend überhaupt nicht in ihrer Feierlaune störte :-)

Im Februar 2017 veröffentlichte die Nordsee-Zeitung aus Bremerhaven einen Artikel mit der Überschrift „In Neuenwalde ist die Welt noch in Ordnung“.

 

Dem können die Neuenwalder nur zustimmen. Aber warum ist das so?

 

Unser Ort verfügt über eine weitestgehend intakte Infrastruktur. Für die kleinen Neuenwalder gibt es einen modernen Kindergarten, der erst 2016 vergrößert wurde. Später können sie in Neuenwalde die mehrzügige Grundschule besuchen. Sie war übrigens eine der ersten im Landkreis Cuxhaven mit einem Ganztagesangebot. Ein Gymnasium findet sich zwar nicht im Ort, aber immerhin gibt es im näheren Umkreis (Langen, Bederkesa, Bremerhaven) entsprechende Möglichkeiten.

 

Ärztliche und zahnärztliche Versorgung gibt es direkt vor Ort. Lebensmittel, Getränke und andere Dinge des täglichen Bedarfs bekommt man beim örtlichen Einzelhändler und das kleine Schuhgeschäft mit dem großen Angebot ist ebenso wie der "Doerp Barber"(=Dorfbarbier=Dorf-Friseur) und unsere beiden Saalbetriebe weit über die Neuenwalder Grenzen hinaus bekannt.

 

Örtliche Handwerker und Unternehmer (übrigens alle Inhabergeführt!) decken den Bedarf von Autokauf- und -Reparatur über Hausbau, Landmaschinen und Steuerfragen bis Zimmerei ab.

 

Apropos Zimmerei: Bei aller Moderne halten sich im Ort neben dem Herbstmarkt auch andere Traditionen. So begab sich im Herbst 2016 nach vielen Jahren wieder ein junger Neuenwalder als Zimmermann „auf die Walz“, um erst nach drei Jahren und einem Tag zurückzukehren.

 

In 21 Vereinen lässt sich von Angeln über Fußball, Reiten und Singen bis zum Wandern ein weites Spektrum an kulturellen, musikalischen, allgemeinbildenden und sportlichen Aktivitäten abdecken. Schauen Sie mal in unseren Veranstaltungskalender auf der Seite „Termine“.

Eine Übersicht über die Neuenwalder Firmen, Vereine, Verbände und Einrichtungen finden Sie in dieser Übersicht (Stand Februar 2016).

Und wenn Sie einfach mal Ihr Ruhe haben möchten, sind Sie im Kloster genau richtig. Seit 2014 kooperiert das Kloster Neuenwalde mit dem Evangelischen Bildungszentrum Bad Bederkesa. Angeboten werden u.a. Seminare zu Kommunikationskultur, oder auch „Innehalten – Ankommen – Auftanken“.

 

An dieser Stelle zitieren wir gern das Bildungszentrum:
Gönnen Sie sich eine Aus-Zeit und freuen Sie sich auf neues Leben im alten Kloster.“

 

Mit einem weiteren Zitat, diesmal von unserer Bürgermeisterin Ellen Frank beschließen wir den Blick auf unseren Ort: „Wir sind eben ein sehr lebendiges Dorf. Jeder arbeitet mit jedem. Wir unterstützen uns gegenseitig.“